zurück zur Alpenkraft-Übersicht

Element LUFT: den Alltag verlassen
Visionssuche

In vielen Regionen der Alpen bieten sich ideale Voraussetzungen für die mehrtägige Visionssuche, wie sie in Anlehnung an indianische Stammesriten durchgeführt werden, um sich neuorientieren zu können, sein bisheriges Leben zusammenzufassen und zu rekapitulieren und Neues bzw. einen reiferen Lebensabschnitt integrieren zu können. Übergangsrituale sind in unserem Brauchtum nur noch in Fragmenten (z.B. der Sprung durch das Feuer bei Jahreskreisfesten) erhalten geblieben und so erfüllt gerade die Visionssuche für junge Menschen eine wichtige Funktion in der Erwachsenwerdung. Aber auch viele Erwachsene nutzen diesen Weg, um Prozesse, Entwicklungen, Lebensabschnitte abschliessen oder sich für neue Aufgaben vorbereiten zu können - eben eine Vision für das zukünftige Leben zu finden.
Die für die Visionssuche notwendige Wildnis ist rar geworden und dennoch finden sich in den Tälern und der Bergwelt der Alpen noch archaische Strukturen, die den Suchenden aus der Zivilisation herausführen und nach entsprechender Askese neue Erkenntnissen im Dialog mit der beseelten Natur bringen.
Im alpenschamanischen Netzwerk finden sich viele Begleiter auf diesem Weg.
.

am Dickkopf bei Unken

oberhalb Saalbach

in der Mordau

Hochschwarzeck

Erde mein Körper
Wasser mein Blut
Luft mein Atem
Feuer mein Geist

Diese Seite ist ein Auszug aus meinem Buch