2014


 

Ich – Weißer Adler - lade Euch hiermit herzlich ein,
an unserem zehnten Treffen am 2. August 2014 am Johannishögl teilzunehmen und mitzuwirken.
Seit 2007 trägt dieses Event den Namen ALPENSCHAMANEN-Treffen ,
um damit unserer heimatlichen Sichtweise und Entwicklung des Schamanismus Rechnung zu tragen
und um den schamanische Geist unserer Heimat zu beleben.

Das Motto/Thema 2014 heißt bezeichnenderweise:
Heimatliche Wege zu sich selbst
Schamanismus ist wieder ein Bestandteil unserer Heimat geworden - unserer Kultur und Tradition:
Auf jedem Kontinent, in jedem Land findet sich Schamanismus als durchgängige Tradition oder als wiederentdecktes wiederentwickeltes Wissen
um die Geheimnisse der Natur und ihrer Wesenheiten.
Auch der Begriff Heimat hat in diesem Zusammenhang eine neue spirituelle und tiefenökologische Wertigkeit bekommen.
Heute sprechen wir wieder darüber, tauschen uns aus, diskutieren, ritualisieren und gestalten gemeinsam naturverbundene Zeremonien
im Einklang mit den Ortsgeistern und den Elementarwesen.
Das Treffen wird auch im Jubiläumsjahr wieder von Workshops, Vorträgen, Ritualen, Musik, Geschichten und Zeremonien geprägt,
die Einblick geben in diese globale und zugleich heimatliche Verbundenheit.


Die Moderation wird von Dr. Matthias Wiskow getragen.

Das Alpenschamanentreffen ist öffentlich. Besucher sind herzlich eingeladen an den Zeremonien teilzunehmen
und die Arbeit der Aktiven bei den Schnupperworkshops kennen zu lernen.

     10:00 Uhr - lockeres Treffen der Aktiven
     12:00 Uhr - Eröffnung am Maibaum (Wiese nördlich des Berggasthofs) durch Initiator Weißer Adler
                         Vorstellung des Moderators, der Ritualleiter und Workshopleiter
                         Informationen zur Eröffnungszeremonie
     12:45 Uhr - gemeinsame Eröffnungszeremonie mit Trommelumgang und Trommelzeremonie von Okumikawa.
     14:00 bis 18:45 Uhr - Schnupper-Workshops (siehe Tagesprogramm bzw. Website)
     19:00 bis 20:00 Uhr - gemeinsame Abschlusszeremonie
     ab 20:00 Uhr            -  Ausklingen des Treffens mit Musik von den Native Folks

Das Alpenschamanentreffen wird auch in Zukunft ein unkommerzielles Event bleiben mit den Schwerpunkten

  • Information
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Familienfreundlichkeit
  • Vernetzung
  • Erdheilung


Die Mitwirkung erfolgt ehrenamtlich. Spesenersatz oder ähnliches ist nicht möglich!
Die Teilnahme an den Ritualen erfolgt auf eigenes Risiko

Das Treffen findet nur bei trockener Witterung statt.

Möge der große Untersberggeist mit uns sein!

 Triahotala, Alperer ho !!!

Weißer Adler